34 Gedichte mit Wortspielereien




Unnormales Neu


Wenn Unnormales
zur Normalität erhoben wird,
dann wird normalerweise
Normales herabgesetzt,
die bestehende Norm entwertet
und abnorm geringgeschätzt,

außerdem werden normal vertraute Werte
vom unnormalen Denken und Handeln
normwidrig entmachtet,

dennoch
muss normal Gewurzeltes nicht
dem Sog des Unnormalen folgen,
kann ihm normal widerstehen.



up

Momentanes Neu


Momente sind Augenblicke,
die nur momentan vorhanden sind,
aber um kommende Momente wissen
und daher Momente nicht länger weilen,
da Momente von der Zeit bestimmt werden
die nur momentanes Dasein zulässt.



up

Spiegelbilder Neu


Untrüglich ist der Spiegel,
ist stets ein Spiegelbild
von dem was sich drin spiegelt,
ein Gegenüberbild.

So zeigt der Spiegel Bilder,
spiegelt zu jeder Zeit,
all das was sich drin spiegelt,
ist stets dazu bereit.



up

Fremdsein Neu


Fremdheit berührt Menschen,
da das Leben in fremden Welten durch
Fremdartigkeiten verunsichert wird,
Befremdungen so den Alltag prägen,
Fremdsein nicht erleichtert,
doch
wenn Fremde sich willig eingliedern,
fremden Kulturen ihre Zuneigung schenken
und Fremdsprachlichkeit durch Erlernen
der fremden Sprache ausräumt,
kann das die Fremden einen,
fremdenfeindliches Verhalten nehmen,
das fremde Gefühl ins Positive wandeln
und zu einem
nicht mehr fremden Miteinander lenken.

In dieser befremdlichen Welt
kann jeder plötzlich zum Fremden werden.


up

Machtgierige Neu


Bei denen,
die Macht erleben,
lauert die Gier schon im Versteck,
gibt dem Machtsüchtigen ein Zeichen,
dass sie den Hunger nach Macht stillen
und Egos mit manischer Gier sättigen kann,
in dem gierigen Bestreben,
dass Mächtige,
die nach weiterer Macht fiebern,
sich von lustvoller Gier verleiten lassen,
um ihre angestrebten Machtgelüste
mit Girlanden der Gier
zu schönen.



up

Gedankenwelten Neu


Freie Gedanken
können durch gedankliche Welten wandern,
verschlungenen Gedankengängen entlang, vorbei
an schwingenden Gedankenketten, in dessen Windungen
sich der Gedankenfluss mit wüsten Ideen
und allerlei weltlich gefährlichem Gedankengut sammelt,
Splitter gedanklicher Geistesblitze ansaugt und mit
eingelagerten ausgefeilten Marotten vereint,
so einen Gedankengrund bildet,
damit ankommendes Gedankengut,
mit all seinen gedankenbeseelten Facetten und
Gedankensprüngen die Gelegenheit hat,
verzerrte Gedankenfäden durchs Spinnrad
laufen zu lassen, um dem verhedderten Gedankenlauf
eine Spur in der Gedankenfreiheit zu geben.


up

Dunkel des Geistes


Ein dunkler Geist scheut das Licht,
damit sein dunkles heimliches Handeln
nicht ans Licht kommen kann und
dunkle schädigende Machenschaften ohne
Lichteinflüsse fortgesetzt werden können,
die sein dunkles Denken schmälern und
seine Zielsetzung einengen würde,
das Dunkle zu vermehren.

Sollten aber Lichtstrahlen
ins Dunkle geraten,
würde dieser Dunkelgeist
sich so lange in der Dunkelheit aufhalten,
bis erhellendes Aufklärungslicht
sein geistiges Dunkeldasein beendet,
den scheuen Geist lichtflutend offenbart.



up

Zeit der Gipfel


Euro-Gipfel 2015

Wieder, immer wieder gipfeln
herrschende Gipfelteilnehmer
in Nebengipfeln, Sondergipfeln,
vertagen Gipfelfristen,
reden auf Gipfelnde ein,
die Gipfelspitzen zu stärken,
da der Gipfelpunkt erreicht sei,
wo Gipfellösungen noch möglich sind
und einberufene Gipfelrunden
neue Notwendigkeiten zum Gipfeln kaum noch sehen,
da chaotisches Geschehen die Gipfeltreffen belasten
und Völker den Gipfelliebhabern zurufen,
dass bei spektakulären Gipfeln die Lüge mit am Tisch sitzt,
so Gipfelvereinbarungen im Sand verlaufen,
wieder und immer wieder.


up

Eheversprechen


Einer,
der ein wörtliches Eheversprechen gibt,
sollte auch innerlich versprechen,
versprochene Treue zu halten,
da sonst das gegebene Versprechen,
dem Eheversprechen gemäß zu leben
und feierlich gelobtem Versprechen
nicht entspricht.



up

Aufklärung


Aufklärende, die erklären,
zur vollständigen Aufklärung beitragen zu wollen,
können erst dann als Aufklärer bezeichnet werden,
wenn sie stichhaltig erklären konnten,
dass nun alles Aufklärbare aufgeklärt sei,
und keine weiteren Erklärungsbemühungen
zur geforderten Aufklärung mehr notwendig sind.


up

Scheinbares


Manche Dinge,
die verloren scheinen,
scheinen nur verloren,
weil sie nicht verloren sind
und so das Verlorene
wieder erscheinen kann,
sobald scheinbar Verlorenes
wieder sichtbar erscheint.


up

Vorbild


Ein Mensch,
der Vorbild sein möchte,
muss auch vorbildlich leben,
da sonst die Vorbildfunktion
bildlich gesprochen, nicht gesehen wird,
und ein Bild vor den Augen des Betrachters entsteht,
das vorbildliches Verhalten nicht erkennen lässt,
für einen nicht vorbildlichen Menschen
so das Wort „Vorbild“ ohne Bedeutung wäre,
da ein herausgestelltes Vorbild als solches in
vorbildlicher Weise wahrgenommen werden sollte.


up

Lebenszeit


Wäre das Leben ohne Zeit,
hätte die Zeit auch kein Leben,
da die Zeit aber ewiglich besteht,
kann auch Leben ewig sein,
weil der Geber der Zeit,
gleichzeitig der Lebensgeber ist
und so die Zeit jeden Lebens
im universellen Zeitplan
zeitliche Einordnung erfährt,
bis das Ewige das Zeitliche verlängert.


up

Angsthasen


Ängstliche Hasen
nennt man Angsthasen,
wenn sie als Hase zu Ostern
den Osterhasen spielen sollen,
aber Angst davor haben,
keine Haseneier legen zu können,
und Forderungen der Menschen ihre Ängste
als Symbolhase noch zunehmend steigern,
nur damit Kinderchen vom sogenannten Osterhasen
in künstlichen Hasennestern buntbemalte Eier
zur hasenbeseelten Osterzeit entdecken dürfen,
so den Glauben an eierlegende Hasen sichtbar bestärken.

Daher lassen sie sich lieber als Angsthasen betiteln,
als Ostern unfähig und voller Angst Eier legen zu müssen,
die der Hasenart nicht entsprechen und für
ihre kleinen Hasenkinder kein Vorbild wären,
da diese keine Eier im Hasennest kennen.


up

Grenzenlos


Eine grenzenlose Erde würde sicherlich
bei so vielen grenzenlose Freude auslösen,
doch
verursachen die von Menschen gemachten Grenzen
gleichzeitig Gefahrenzonen im Grenzbereich,
weil aus grenzenlosem Machtbestreben heraus
willkürliche Grenzlinien gezogen werden,
mit grenznahen Mauern und Stacheldraht,
an denen Grenzbeamte dafür sorgen müssen,
dass eine Grenzüberschreitung ohne die
gesetzliche Grenzkontrolle nicht erfolgen darf,
da fluchtbereite Grenzgänger die Chance
durch den Grenzstreifen nutzen würden,
in die sogenannte grenzenlose Freiheit zu gelangen,
hinter die bedrohlichen Grenzanlagen,
vorbei an sichtbaren Grenzsteinen
einer anderen Landesgrenze,

da es aber
eine grenzenlose Welt nicht gibt,
bleibt der Wunsch danach unbegrenzt bestehen.


up

Lichtgestalten


Gestalten, die sich
als lichtdurchflutete Gestalten gestalten
verblenden so Lichtbegeisterte,
die die Kunstgestalter nicht durchschauen
und im rechten Licht sehen können,
weil diese lichtbesessenen Gestalten
ihr Ansehen aufwendig raffiniert gestalten,
sodass ihre lichtlosen Schattenseiten
nicht ins Rampenlicht rücken,
sie dann als zwielichtige Gestalten
in Erscheinung treten würden,
was mit ihrem Gestaltungsdrang zum Licht
nicht sonderlich verträglich wäre.


up

Gedanken zur Kunst


Kunst zu fertigen
ist eine schöngeistige Begabung,
die den Künstler veranlasst, seinem
Kunstverständnis Ausdruck zu verleihen,
indem er Kunstinteressierten seine Ideen
kunstvoll zu präsentieren versucht,
auf dass sein musisches Kunstobjekt
dem Kunstsuchenden zu Herzen geht,
zum Kauf des Künstlerischen animiert,

um sein Künstlerdasein zu meistern,
somit wieder neue Kunstwerke
der Welt offenbart werden können.


up

Schnelligkeit


Schneller, immer schneller sein zu wollen
befeuert die Ekstase, als Schnellster zu gelten,
das Fieber des Schnellen erneut zu erleben,
der Welt den schnellsten Sieg zu präsentieren,
das Treppchen vom Schnellsten zu besteigen,
als Schnellster in die Geschichte einzugehen,
und immer wieder noch schneller zu werden,
um den Rausch von Schnelle zu erhalten.

Ist Schnelligkeit aber alles im Leben?


up

Geheimdienst


Eine geheimdienstliche Behörde
nennt man Geheimdienst,
die seine Geheimnisse in
geheimnisvoller Weise tarnt,
so durch diese Geheimniskrämerei
der Geheimhaltungsstrategie dient,
um mit geheimem Wissen die Welt
insgeheim zu beherrschen,
in dem heimlichen Bemühen
dem Unheimlichen nicht zu begegnen.


up

Ehrensold


Ehre und Sold
werden zum Ehrensold,
wenn Personen sich um Ehre
verdient gemacht haben,
doch an einem Sold ohne Ehre
stoßen sich die Geister.


up

Weitblick


Wenn ein Blick in die Weite blickt
hat er den sogenannten Weitblick,
kann aber den Blick noch erweitern,
indem er die Blickrichtung ändert
und seinen Blick in diese Weite leitet,
wo sich weitere Blicke eröffnen,
so seinem Weitblick
einen Ausblick auf Weite verleihen,
um der Blicknähe entgegenzuwirken,
die sonst den weiten Blick
ohne Einblick in die Weite verstellt.


up

Rattenliebe


Der Gatte
einer Ratte
saß auf einer Matte
und hatte
sich eingehüllt mit Watte
denn eine Latte
neben der Matte
erschlug seine Ratte
die der Gatte
sich ausgesucht hatte

seither sitzt der Gatte
ängstlich vor der Latte
allein auf der Matte
und trauert als Gatte
um seine geliebte Ratte
die er mal hatte.


up

Schweigende


Verschweigen beinhaltet Schweigen,
auch die Verschwiegenheit der Schweigenden,
die schweigen, damit Verschwiegenes
sich stillschweigend totschweigen kann.


up

Gewissen


Entfernt man das Ge
vor dem Gewissen,
bleibt nur noch wissen,

und wenn dieses Wissen,
das wissen ohne Ge,
nicht mehr das Wort Gewissen darstellt,
lässt sich mit Gewissheit sagen,
dass es gewissenlos ist,
wenn dem Gewissen
das Ge genommen wird
und nur noch wissen
übrig bleibt.


up

Wichtigkeit


Wichtig nimmt sich
die Wichtigkeit,
weil sie es für
wichtig hält,
dass Wichtiges
von anderen Wichtigen
für wichtig gehalten wird,
und so die Wichtigkeiten
im Leben der Wichtigen
einen wichtigen Platz
einnehmen können.


up

Gedankengänge


Gedanken denken leise,
machen sich Gedanken
über das Denken der Menschen,
weil durch deren Denken Entscheidungen
getroffen oder für denkbar gehalten werden,
die dann gedankenvoll aufgenommen,
aber dennoch überdacht werden müssten,
da übernommenes Gedankengut
auch Fehlerhaftes beinhalten kann,
und die gedanklichen Sichten Gefahr laufen,
sich mit Gedankenlosem zu vereinen,
so die Denkkraft der Gesellschaft schwächen,
und in bedenklicher Weise die Gedankenfreiheit
der Masse im Sog eingeengter Gedanken
zum Erliegen bringen.


up

Wissen


Wer wissentlich Wissen
nicht wissen will,
der muß wissen,
daß das Leben
ohne Wissen
den Geist
wissentlich
an Wissen hindert.


up

Es gipfelt


Wenn Gipfel
in immer neuen Gipfeln gipfeln
wird es für Gipfelnde
beim Gipfeln schwieriger
das angepeilte Gipfelziel zu erreichen
weil der Erfolg beim gemeinsamen Gipfeltreffen
vom Durchsetzungsvermögen Gipfelfreudiger abhängt
die sich gipfelmäßig dafür einsetzen
einen Gipfelerfolg zu besiegeln
der das Gipfelspektakel krönt
um die erreichte Gipfelhöhe
allen Gipfelbeobachtern zu zeigen.


up

Gipfeltreffen


Wie immer
gipfeln Gipfel
in neuen Gipfeln
da gipfelnde Leute
sich mit Gipfelküsschen
spitzenmäßig gipfelnd begrüßen
besiegelnde Glanzpunkte ergipfeln
sie dann mit gipfelhaften Worten
den gipfelmüden Völkern
die neue Gipfellösung
als Gipfelerfolg
präsentieren.


up

Restrisiko


Der Rest vom Risiko
müsste sich risikolos entfernen
um das Risiko
nicht mit einem Rest
von Risiko zu belasten

weil es riskant sein kann
wenn das Restliche dem Risiko
restlos überlassen wird

da keiner den Rest vom Risiko
risikolos einschätzen kann
und es immer einen Rest
von Restrisiko geben wird
weil Menschen restlos
mit Risiken überfordert sind.


up

Schlagzeilen


Schlagwörter
schlagen sich täglich
durch die Schlagzeilen,
werden mit schlagenden Argumenten
von anderen weiter geschlagen,
die noch schlagkräftiger
ihre Schlagkraft ausführen,
da schlagmächtige Worte
wie Schlagerkompositionen klingen,
die bei Schlagwortliebenden
einschlägig nachhallen.


up

Gelassenheit


Weil
die Gelassenheit
gelassen ist,
kann sie gelassen
das Gelassene
lassen.


up

Alleine


Das Wort „alleine“
entdeckte eines Tages,
als es sich näher besah,
dass es nicht alleine war,
denn hinter dem all
stand das eine
und vor dem eine
stand das all.

Somit erkannte das Wort,
dass allein die Tatsache,
alleine zu heißen,
nicht auch bedeutet,
alleine zu sein.


up

Faltendasein


Die Falten
der Alten wissen,
dass Falten der Alten
sich standhaft halten
beim Behalten der Falten,
und das Verhalten
der alten Falten
bleibt verhalten,
weil sie wissen,
dass die Falten
der Alten
halten.